Pressemitteilungen

Archiv

Pressemitteilung

„Vielfalt bereichert“: Das soziale Engagement des Jungen Hotels Hamburg – Anerkennung von Hamburger Agentur für Arbeit

Zu einem Abend rund um das Thema „Soziales Engagement“ hat das Junge Hotel Hamburg am Donnerstag, 24. Oktober, geladen. Zu den rund 100 Gästen im à-la-carte Restaurant ESSRAUM sprachen Sönke Fock, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hamburg, und Anton Senner, Geschäftsführer der Elbe-Werkstätten Hamburg. Sönke Fock wies auf die zahlreichen Möglichkeiten hin, die der Arbeitsmarkt Unternehmen biete, um sich sozial zu engagieren. Anton Senner nannte als best practice Beispiel die Kooperation seiner Einrichtung mit dem Jungen Hotel Hamburg.

Götz Diederichs, Geschäftsführender Direktor des Drei-Sterne-Superior Hotels in der Hamburger City, hob in seiner Begrüßungsansprache die besondere Bedeutung des Themas hervor: „Soziales Engagement ist eine tragende Säule unserer Gesellschaft. Auch wir als Hotel stehen in der Verantwortung – gegenüber unseren Gästen, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und auch gegenüber der Umwelt. Diese Verantwortung übernehmen wir gern.“ Mit Blick auf den Gesellschafter des Jungen Hotels, den CVJM Hamburg, ergänzte er: „Die soziale Ader ist uns mit in die Wiege gelegt worden.“

Seine zahlreichen Aktivitäten auf diesem Gebiet stellte das Junge Hotel Hamburg an vier Info- Points gemeinsam mit seinen Partnern vor. Großen Raum nahm der Bereich „Personal“ ein. Götz Diederichs erläutert die Beweggründe: „Als Arbeitgeber geben wir Menschen Chancen – und zwar unabhängig davon, ob es sich um Ausländer, Menschen mit Behinderung oder andere Minderheiten oder Benachteiligte handelt. Dabei erleben wir jeden Tag aufs Neue, wie sehr Vielfalt das Leben bereichert.

Neben der Kooperation mit den Elbe-Werkstätten unterstützt das Junge Hotel ARINET, das Arbeitsintegrations-Netzwerk der Hansestadt und arbeitet mit dem Inklusionsbüro Hamburg sowie der Schule Weidemoor in Lohbrügge zusammen. Das Hotel beteiligt sich auch an dem Grone-Projekt des gleichnamigen Bildungszentrums in Hammerbrook, das Spaniern und Portugiesen einen Ausbildungsplatz in der Hansestadt vermittelt, und bildet einen jungen Spanier zum Hotelfachmann aus.

Für das vielfältige Engagement des Hotels fand Sönke Fock von der Hamburger Agentur für Arbeit, anerkennende Worte: „Das Junge Hotel Hamburg ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass ein Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt gesellschaftlich verantwortungsvoll und zugleich unternehmerisch sinnvoll agieren kann. Vor allem das Engagement auf dem Feld der Integration ist vorbildlich.“

Kulturell ist das Junge Hotel ebenfalls aktiv. Das Drei-Sterne-Superior Hotel beteiligte sich 2013 erneut an der „Hamburg Art Week“, gibt jungen Künstlern im Hotel ein Forum für Ausstellungen und unterstützt Events wie den „Black History Month“ – in diesem Jahr mit der Sonderausstellung „Homestory Deutschland“, den Hamburger Comedy Pokal sowie die Lesbisch-Schwulen Filmtage Hamburg.

Auch im Bereich Umwelt- und Klimaschutz engagiert sich das Junge Hotel. So verwendet das Haus Bio-Lebensmittel und Fairtrade-Produkte, ist vom DEHOGA und dem GeschäftsreiseVerband VDR zertifiziert und fördert Projekte wie „Kochen für Obdachlose“, „www.foodsharing.de“ und „Plant for the Planet“, einer Schülerinitiative, die Bäume pflanzt, um das Klima zu verbessern.

Götz Diederichs zieht ein durchweg positives Fazit der Veranstaltung: „Wir wollten ein Thema in den Fokus rücken, dass uns sehr am Herzen liegt, und deutlich machen, dass es viele Möglichkeiten gibt, sich sozial zu engagieren. Die durchweg zustimmenden Reaktionen unserer Gäste zeigen mir, dass uns das gut gelungen ist.“

Für die Natur hat der Abend auf jeden Fall erfreuliche Folgen: Das Junge Hotel Hamburg lässt von „Plant for the Planet“ für jeden der rund 100 Gäste der Veranstaltung einen Baum pflanzen.