Pressemitteilungen

Archiv

Pressemitteilung

Tribut an die Unvollkommenheit: Junges Hotel Hamburg stellt Werke von Nils Peters aus

Der Makel als besonderer Reiz – die neue Ausstellung „Die Schönheit der Nicht-Perfektion“ im Jungen Hotel Hamburg huldigt der Unvollkommenheit. Rund zwölf Werke in Acryl auf Leinwand oder Mischtechnik von dem Hamburger Künstler Nils Peters laden die Gäste mit ihrer inhaltlichen Tiefe zum intensiven Betrachten ein. Die Bilder werden ab dem 4. Februar im Foyer und in dem à-la-carte Restaurant „ESSRAUM“ des Drei- Sterne-Superior Hotels in der Hamburger Innenstadt gezeigt.

Nils Peters bettet in seinen Werken vertraute Gegenstände, häufig aus dem technischen Bereich, in abstrakte Landschaften ein. Er schafft futuristische Fabelwesen, die an Werkzeuge erinnern und spielt mit Buchstaben, Zahlen und Symbolen. Viele Details erschließen sich dem Betrachter erst bei näherem Hinsehen. Nils Peters: „Mich fasziniert, wie die Zeit und die Natur unser Leben beeinflussen und verändern.“

Dabei überschreitet der promovierte Biologe in seinen Werken bewusst die Grenzen der herkömmlichen Malerei. Der Autodidakt mischt verschiedene Techniken und verwendet neben der Leinwand auch Holz, Papier oder Metall. Bei einigen Werken verlässt der Künstler die Zweidimensionalität in Richtung Skulptur. 

Nils Peters wurde 1972 in Pinneberg geboren und lebt seit 1995 in Hamburg. Mit dem Malen hat er erst 2006 angefangen. Den Anstoß dazu gab das Nachdenken über den Begriff „Perfektion“, wie er erläutert: „Alle Menschen streben nach Perfektion, ohne wirklich zu wissen, was das genau ist. Ich finde vor allem das Nicht-Perfekte, das Unvollkommene interessant. In meinen Augen ist es gerade der so genannte Makel, der ein Lebewesen oder auch ein Objekt zu etwas Einzigartigem und damit etwas Schönem macht. Diesen Gedanken möchte ich in meinen Bildern zum Ausdruck bringen.“

Die Gäste des Jungen Hotels Hamburg und des à-la-carte Restaurants ESSRAUM können die Werke von Nils Peters noch bis zum 5. April sehen. Das Drei-Sterne-Superior Hotel in der Hamburger Innenstadt präsentiert in seinen Räumlichkeiten regelmäßig Ausstellungen von Künstlerinnen und Künstler vornehmlich aus dem norddeutschen Raum, um seinen Gästen einen kulturellen Mehrwert zu bieten.