Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle mit der Junges Hotel Hamburg Betriebsgesellschaft mbH (nachfolgend „JHH“ genannt) abgeschlossenen Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern, Veranstaltungs- und anderen Räumlichkeiten sowie für alle für den Gast/Vertragspartner erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des JHH. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vertragspartners finden nur Anwendung, wenn dies vorher ausdrücklich in Textform vereinbart wurde.

2. Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Reservierungsbestätigung des JHH beim Gast / Vertragspartner zustande. Der für Mitreisende buchende Gast oder andere Auftraggeber der Buchung (insbesondere Firmen, Vereine und/oder Gruppenverantwortliche) haftet für alle Vertragspflichten des gebuchten Gastes als Gesamtschuldner, sofern er diese Verpflichtung durch entsprechende Erklärung übernommen hat.

3. Das JHH behält sich das Recht vor, durch Frühabreisen frei gewordene Zimmer/Räume dem Gast/ Vertragspartner pro Tag/Nacht mit 90% des gebuchten Arrangements in Rechnung zu stellen, sollten die gebuchten Zimmer und Räume nicht anderweitig verkauft werden können. Dem Gast/ Vertragspartner bleibt es ausdrücklich vorbehalten, nachzuweisen, dass die ersparten Aufwendungen des JHH höher sind, als vorstehend berücksichtigt.

4. Die Zahlungsvereinbarungen ergeben sich aus der Reservierungsbestätigung. Sollte hier ein Deposit oder eine Vorauszahlung, zu deren Erhebung das JHH berechtigt ist, vereinbart sein, behält sich das JHH das Recht vor, Reservierungen – auch nach der Festbuchung – zu stornieren, sollte dieses Deposit oder die Vorauszahlung nicht vereinbarungsgemäß eingehen. Bei Scheckzahlungen aus dem Ausland erheben wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 35,- €.

5. Stornierungsfristen und -gebühren für Gruppenbuchungen, d.h. Buchungen ab einer Zimmerzahl von zehn (10), im JHH bezogen auf das gebuchte Zimmerkontingent:

  • Kostenfreie Stornierung bis 42 Tage vor Anreise.
  • Berechnung von 75% der gebuchten Logis-Leistung bei 41 bis 21 Tagen vor Anreise.
  • Berechnung von 90% der gebuchten Logis-Leistung bei weniger als 21 Tagen vor Anreise.

Dem Gast/Vertragspartner bleibt es ausdrücklich vorbehalten, nachzuweisen, dass die ersparten Aufwendungen des Hotels höher sind, als vorstehend berücksichtigt.

Bei Einzelbuchungen, d.h. Buchungen bis zu neun (9) Zimmern, sind Stornierungen und Änderungen, die bis 16 Uhr am Tag der Anreise erfolgen, kostenfrei. Dies gilt nicht bei der Buchung der „nichtstornierbaren Rate“. Stornierungen, Änderungen sowie Nichtanreisen die danach erfolgen, werden mit 90% der Kosten für die erste Nacht berechnet. Dieses gilt ebenfalls für die anschließende Folgebuchungen (Folgenächte), sollte die gebuchte Leistung nicht anderweitig verkauft werden. Dem Gast/Vertragspartner bleibt es ausdrücklich vorbehalten, nachzuweisen, dass die ersparten Aufwendungen des JHH höher sind, als vorstehend berücksichtigt.

6. Sondervereinbarungen für den Veranstaltungsbereich

Stornierungsfristen und -gebühren für den Vertragspartner bezogen auf alle vereinbarten Fixleistungen in Bezug auf Veranstaltungen im JHH (Übernachtungen, Raummieten, Veranstaltungspauschalen, Eventprogramme und / oder Fremd­leistungen):

6.1. Komplettstornierung von Veranstaltungsleistungen mit oder ohne Übernachtungen

  • Bis 42 Tage vor Veranstaltungsbeginn können 100% der gebuchten Leistung kostenfrei storniert werden
  • Bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn können   40% der gebuchten Leistung kostenfrei storniert werden
  • Bis 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn können   15% der gebuchten Leistung kostenfrei storniert werden

Dem Gast/Vertragspartner bleibt es ausdrücklich vorbehalten, nachzuweisen, dass die ersparten Aufwendungen des JHH höher sind, als vorstehend berücksichtigt.

6.2. Stornierungsbedingungen für eine Reduzierung von Veranstaltungsleistungen bzw. eine Reduzierung gebuchter Übernachtungen

Bitte beachten Sie, dass wir bei einer Reduzierung der Personenzahl die Größe des Tagungsraumes entsprechend anpassen oder ggf. den Verlust der Pauschalen/Übernachtungen mit einer Raummiete ausgleichen.

  • Bis 42 Tage vor Veranstaltungsbeginn können 100% der bestellten Pauschalen kostenfrei storniert werden
  • Bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn können   80% der verbleibenden Pauschalen kostenfrei storniert werden
  • Bis 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn können   20% der verbleibenden Pauschalen kostenfrei storniert werden
  • Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn können   10% der verbleibenden Pauschalen kostenfrei storniert werden
  • Bis 02 Tage vor Veranstaltungsbeginn können     5% der verbleibenden Pauschalen kostenfrei storniert werden

Falls keine Pauschalen bestellt wurden, bezieht sich die Staffelung auf die vereinbarte Gesamtsumme bzw. auf die verbleibende Gesamtumsatzsumme. Bei einer Erhöhung der Teilnehmerzahl oder Erhöhung der Zimmeranzahl nach Vertragsschluss gilt diese als neue Berechnungsgrundlage.

Änderungen nach Vertragsabschluss haben grundsätzlich schriftlich zu erfolgen und müssen vom Hotel rückbestätigt werden, dies gilt auch für handschriftliche Änderungen im Vertrag/Angebot.

6.3. Reduzierung die Gesamtvertragssumme

Sollte sich in Folge der Stornierung die Gesamtvertragssumme um mehr als 50% reduzieren, ist das JHH berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt ist in Textform innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Zugang der Stornierungserklärung des Gastes/Vertragspartners diesem gegenüber zu erklären, wobei für die Fristwahrung das Datum der Absendung maßgeblich ist.

7. Sollten keine anderen Stornierungsbedingungen in den Reservierungsbestätigungen vereinbart sein, gelten die unter Pkt. 6. genannten Stornierungsbedingungen.

8. Wir behalten uns vor in Ausnahmefällen ein vergleichbares Hotel mit gleichem Standard und zu gleichen Konditionen für Gäste zu buchen.

9. Eine Haftung des JHH beschränkt sich in jedem Falle auf die schuldhafte Nichterfüllung der eigenen Vertragspflicht. Die Haftung des JHH für Schäden aufgrund einfach fahrlässiger Pflichtverletzung wird ausgeschlossen, dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Das JHH haftet nicht für Leistungsstörungen lediglich vermittelter Leistungen Dritter.

10. Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein. Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Vertragserfüllung sechs Monate und erhöht sich der von uns allgemein für derartige Leistungen berechnete Preis, so kann der vertraglich vereinbarte Preis angemessen, höchstens jedoch um 10% angehoben werden. Unser Zahlungsziel beträgt 10 Tage ab Rechnungsdatum.

11. Das JHH übernimmt für eingebrachte Sachen des Gastes die Haftung nach den gesetzlichen Bestimmungen.

12. Unsere Räumlichkeiten und Zimmer sind vom Gast in einem ordnungsgemäßen Zustand zu hinterlassen. Der Gast haftet für Schäden, die durch ihn (sowie mitgebrachte Haustiere) verursacht werden. Bei starken Verschmutzungen berechnen wir für die Sonderreinigung pauschal 300,- €. Notwendige Reinigungs- und Malerarbeiten hervorgerufen durch Rauchen in unserem Haus berechnen wir pauschal mit 250,- €. Sollten unsere Zimmer aufgrund von Renovierungsarbeiten nicht wieder direkt in den Verkauf gehen können, behalten wir uns die Weiterberechnung entgangener Mieteinnahmen auf Grundlage des jeweiligen Tagespreises vor.

13. Soweit dem Gast ein Stellplatz in der Hotelgarage, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Hotelgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet das JHH nicht, außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

14. Widerrufsbelehrung für den Kauf von Geschenkgutscheinen bei online geschlossenen Verträgen

Widerrufsrecht   

Der Gast hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Gast oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Gast uns

Junges Hotel Hamburg Betriebsges. mbH, Kurt-Schumacher-Allee 14, 20097 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 / 41923-0, Telefax: +49 (0)40 / 41923-555,

E-Mail: jan.lucassen@jungeshotel.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, ein Telefax oder eine E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Macht der Gast von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir ihn unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Gast die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Gast einen Vertrag widerruft, haben wir ihm alle Zahlungen, die wir von ihm erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass er eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Gast bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit ihm wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden ihm wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir den Gutschein wieder zurückerhalten haben, oder bis der Gast den Nachweis erbracht hat, dass er den Gutschein zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Gast hat den Gutschein unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem er uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn er diesen Gutschein vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet.

Der Gast trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung des Gutscheins.

Der Gast muss für einen etwaigen Wertverlust des Gutscheins nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Gutscheine nicht notwendigen Umgang mit ihm zurückzuführen ist.

Hat er verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so hat er uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem er uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtet, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

15. Gerichtsstand ist Hamburg, soweit der Vertragspartner Kaufmann ist. Erfüllungs- und Zahlungsort ist Hamburg.

16. In dem Vertrag sind alle Einzelheiten und Bedingungen enthalten, die am Tage der Unterzeichnung für den Aufenthalt des Gastes bzw. der Gruppe in unserem Hotel festgelegt waren. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages und dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich der Aufhebung des Schriftformerfordernisses selbst bedürfen der Schriftform, soweit nicht eine ausdrückliche Individualabrede vorliegt. Die Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beeinflusst nicht die Wirksamkeit des gesamten Vertrages oder der übrigen Bestimmungen. Durch die Unterschrift verpflichten sich beide Parteien zur Einhaltung des Vertragsinhaltes.                                                

 

Stand: 01.03.2020 (AGBs vor diesem Datum verlieren mit dieser Version ihre Gültigkeit)